Real Minero

…. ist die Marke der Familie Ángeles aus Santa Catarina Minas, Oaxaca, welche in vierter Generation Mezcal herstellt. Der Familienbetrieb geht auf Urgroßvater Don Francisco Ángeles zurück.

 

 

Zur Zeit des Urgroßvaters war die Mezcalproduktion illegal und wurde deshalb mit lokal verfügbaren Techniken weit entfernt auf offenem Feld ausgeführt. Von ihm lernte sein Enkel, Don Lorenzo Ángeles, der 2016 verstarb und der prägende Charakter von Real Minero wurde. Bis heute gilt Lorenzo als einer der besten Brenner seiner Generation und seine Mezcals als stilbildend.

 

Heute ist Lorenzos Sohn Edgar der Brennmeister im Palenque La Concepción – oder palenquero, wie man vor Ort sagt – und seine Schwester Graciela verantwortlich für Vertrieb und alles, was Real Minero nach außen repräsentiert.

 

Außerdem arbeiten mindestens noch zwei weitere Schwestern, Adriana (Vertrieb) und Miriam (Abfüllung), regelmäßig im Betrieb. Die innovative Rolle Gracielas als Frau und gleichzeitig Chefin eines Familienbetriebes in der männerdominierten Mezcalwelt Mexikos kann nicht genug herausgestellt werden.

 

Auf die Frage, ob ihre Mutter eine bestimmte Aufgabe im Betrieb übernimmt, verneint sie, weist aber darauf hin, dass die Arbeit der Töchter ohne die Hilfe der Mutter unmöglich wäre.

 

Der als Minero bezeichnete Mezcalstil ist eine lokale Unterkategorie der Agavenbrände aus Oaxaca. Er zeichnet sich vor allen Dingen durch die Verwendung von Keramikbrennblasen aus, wie sie in Santa Catarina Minas ausschließlich üblich sind. Darüber hinaus werden viele Wildagaven und Agavenmischungen gebrannt. Durch die aufwändige Technik ist die Produktion vergleichsweise gering (in der Regel 50 bis 200 Liter pro Brennvorgang), das Ergebnis aber absolut umwerfend. Echte Mineros gehören mit Sicherheit zu den besten ungelagerten Bränden weltweit.

 

 

Eine herausragende Besonderheit bei Real Minero ist die Präzision der Verarbeitung vom ersten Schritt an. Dies beginnt bei der Nachzucht und Auswahl der Jungpflanzen, die von den Ángeles selbst produziert werden, siehe unten (Proyecto LAM). Im Erdofen werden die Agaven gewissenhaft zusammengebaut und nicht nur hineingeworfen. Für die Maische wird jedes Stück gekochter Agaven genau inspiziert und gegebenenfalls verkostet. Alle Vorgänge werden auf das bestmögliche Ergebnis hin betrachtet, unabhängig vom Aufwand oder den Kosten.

 

Ein Rundgang durch die Real Minero-Brennerei auf Mezcal Reviews

 

 

Neben der Mezcalproduktion widmet sich die Ángeles-Familie ehrenamtlich sozialen Belangen vor Ort.

 

So hat Graciela den Bau einer Bibliothek in Santa Catarina Minas angestoßen, der mit ehrenamtlicher Arbeit und Spenden ausgeführt wurde. Dieses Projekt wurde in Coronazeiten ein wichtiger Anlaufpunkt für Kinder aus dem Dorf, die keinen eigenen Internetzugang oder –gerät haben. In Mexiko sind die Schulen nach wie vor geschlossen (Ende 2020) und es wird per Internet unterrichtet.

 

Mit dem Proyecto Lorenzo Ángeles Mendoza (Proyecto LAM) betreibt die Familie eines der ehrgeizigsten Nachhaltigkeitsprojekte in der Mezcalwelt. In einer Agaven-Baumschule werden neben seltenen Wildagaven auch Gehölze und Medizinalpflanzen der Region nachgezogen. Dies ist eine lokale und angepasste Antwort auf die steigende Nachfrage nach Mezcal, die auch die nachhaltige Produktion von Feuerholz zwingend erforderlich macht. Die Besonderheit ist die generative Vermehrung der Agaven, also aus Samen. So werden Monokulturen vermieden und die Lebensgrundlage der Bestäuber, nämlich Fledermäuse, erhalten. Die Arbeit orientiert sich am Betrieb Botanischer Gärten und wird von einem Biologen begleitet. Sie finanziert sich aus Spenden und den Beiträgen aus den Besuchen der Baumschule durch Touristen.

 

 

Ein Rundgang durch das Proyecto LAM

 

Darüber hinaus ist Real Minero eine der wenigen Brennereien, die aktiv Nachwuchs ausbildet.

 

Das Familienmotto: „porque sólo lo auténtico perdura“ – Denn nur das Echte überdauert!

 

Real Minero im SHOP

 

Real Minero im Netz:

Home

Maps

Street View

 

Artikel

Mezcal Reviews

The Guardian (mit Film)

Fotograf Salvador Cueva

Mezcal PHD auf Brennereibesuch

Vogue Mexico über Graciela

Food & Wine über Graciela und andere Frauen im Mezcalgeschäft

 

Bild & Ton

Video von GuildSomm u.a. mit Lorenzo Ángeles (engl./ 10 Min.)

privates Video über die Brennerei (span./ 30min)

Video der Vogue über Graciela und Frauen in der Brennerei (span./ 2min)

Videointerview mit Lorenzo Ángeles im Jahr 2017 (span./ 30min)

Showdevie Podcast mit Graciela Ángeles (engl./ )

 

Weitere Projekte

Proyecto Lorenzo Ángeles Mendoza (LAM)

Biblioteca El Rosario

Film zur Bibliothek